Nachrichten
 
In Avonia 38 (2020) 1: 82–83.
Auf Grund mehrerer Nachfragen, wo man diese Poster in noch größerer Auflösung erhalten kann, möchten wir hiermit im Einverständnis mit dem Autor nachfolgende Adresse mitteilen:
Hier können die beiden in unserer Zeitschrift abgedruckten und weitere Poster von Tomas Masuch heruntergeladen werden.
Based on several inquiries about where to get these posters in even higher resolution, we would like to inform the following address in agreement with the author:
Here you can download the two posters and more of Tomas Masuch printed in our magazine.
Download

 

Ab sofort stehen alle Ausgaben der "DIE ANDEREN SUKKULENTEN", der Vorgänger unserer Mitglieder-Zeitschrift "AVONIA", kostenlos zum downloaden bereit.
Siehe unter Publikationen.
 

 
 
Sehr geehrte Mitglieder der Fachgesellschaft andere Sukkulenten,
in ungewöhnlichen Zeiten, von denen keiner weiß, wie lange sie anhalten und wohin sie uns tragen werden, möchte ich mich gern an Sie wenden.
   Die inzwischen eingeleiteten drastischen Maßnahmen, um einer weltweiten Krise Herr zu werden, beschneiden in vielen Bereichen unser Leben. Aber die Erfahrung hat gezeigt, dass ein solidarisches Miteinander helfen wird, diese Zeit positiv zu überwinden, und auch Möglichkeiten bietet, für die Zeit danach gut gerüstet zu sein.
   Um diese Chance für unseren Verein zu nutzen, möchte ich Ihnen heute ein paar Ideen mit auf den Weg geben sowie Bitten an Sie herantragen.
    1. Versuchen Sie in der Zeit des allgemeinen Stillstandes dennoch die wenigen Lichtblicke in etwas Positives für uns alle zu verwandeln. Ich denke, viele von uns werden diese weitreichend ihren Pflanzen widmen – um ihre Beobachtungen festzuhalten, Fotos von den Pflanzen anzufertigen und diese Beobachtungen an unsere Avonia-Redaktion zu senden. Dabei sind alle Themen willkommen – sei es ein besonders reicher Blütensatz oder auch das Gegenteil, ein abnormes Verhalten allgemeiner Art, eine erfolgreich erprobte Kulturmethode, das spezielle Substrat, endlich überwundene Plagen in der Sammlung oder und auch gerade die Würdigung einer schönen Pflanze, die vielleicht erstmals geblüht hat. Wir würden sehr gern einmal ein ganzes Heft nur mit solchen Berichten füllen – gibt es doch vieles zu sehen, zu entdecken, zu hinterfragen.
    2. Lassen Sie uns dank moderner Technik „ansteckungsfrei“ miteinander kommunizieren. Teilen Sie uns mit, was Ihnen in unserer Gesellschaft fehlt, was besser gemacht werden kann. Die Zeit rennt, vieles wurde in unserer Gesellschaft geschafft, vieles bleibt aber auch zu tun. Überlegen Sie bitte einmal, ob Sie sich nicht auch persönlich stärker in die Arbeit einbringen möchten. Neben zahlreichen Aufgaben in den IGs, Einrichtungen, beim Marketing, im WWW und den Facebook-Aktivitäten ist auch unser Vorstand weiter zu verjüngen. Neuwahlen des Vorstandes sind zwar satzungsgemäß erst wieder im Jahr 2022 notwendig, aber auch diese Zeit wird schnell vergehen. Bis dahin werden zudem alle Mitglieder des aktuellen Vorstandes weitere drei Jahre älter geworden sein.
   Scheuen Sie sich also bitte nicht, die kommenden Wochen zu nutzen, um unsere Fachgesellschaft weiterzuentwickeln. Melden Sie sich bei mir und den anderen Aktiven und Verantwortlichen per Telefon, E-Mail oder über Facebook. Wir freuen uns auf jede Anregung, jede Frage, jeden Vorschlag. Und: Bleiben Sie bitte gesund!
Mit freundlichen Grüßen
Ihr Jörg Ettelt (Präsident)